1976 Porsche Carrera 3.0 Targa in Kupferbraun Metallic

Mit 200 PS Motorleistung ist das komplett neu entwickelte drei Liter Aggregat mit neuartigen Aluminium-Motorhälften ganze 9 PS leistungsärmer als sein legendärer Vorgänger Carrera 2.7. Dieses Manko gleicht der Carrera 3.0 jedoch dadurch aus, dass er das gleiche maximale Drehmoment beider Motorvarianten von 255 NM bereits bei 4.200 U/min erreicht und nicht wie der Carrera 2.7 erst bei 5.100 U/min. Im Katalog von 1976 wird diese Motorcharakteristik mit ,,noch bulliger und elastischer’’ beschrieben.

Mit Ausnahme des Motors sind die sonstigen Veränderungen zwischen dem Carrera 2.7 und dem neuen 3.0 eher subtil. Beide verfügen über die im Vergleich zum 911S der selben Baujahre dezent verbreiterten hinteren Kotflügel, um den 8J breiten Fuchsfelgen genug Raum zu geben. Ebenfalls sind beide Fahrzeuge ab Werk serienmäßig komplett ohne Chromdetails um die sportliche Linie weiter zu unterstreichen. Sowohl den Carrera 3.0 als auch den 2.7 gab es zudem als Coupé und als Targa. Der Carrera 3.0 wartet in Gegensatz zu seinem Vorgänger eher durch technische Innovationen auf.